Samstag, 16. August 2014

Aus dem "Tal der Ahnungslosen": Wunderschönes Dresden




Ja, das mit dem "Tal der Ahnungslosen" habe ich auch erst gelernt, als wir da waren :-D
Ist so'n DDR Ding. Ich meine, das war so (wenn ich mich richtig an die Story erinnere), dass Dresden in einem Tal liegt und man da früher zu Zeiten von Antennen kaum Fernseh- und Radioempfang hatte und deshalb ewig schlecht informiert über die Welt war!

Jetzt gibt's das natürlich alles, die Menschen sind doch genauso aufgeklärt und modern wie wir anderen und sie haben sogar mobiles Internet ;) Nein tut mir Leid, ich möchte mich nicht lustig machen! Als Hamburger klingt bloß die Sprache merkwürdig und fremd aber sonst habe ich euch alle als sehr nette Menschen empfunden :)

Mal zurück zum Anfang: Wir waren vor vier Wochen in Dresden und haben das erste Mal Freunde besucht, die wir auf unserer Hochzeitsreise in Mauritius kennengelernt haben. Wirklich gute Freunde sind das inzwischen geworden, sodass sie uns nächste Woche auch schon hier in Hamburg besuchen kommen, worauf wir uns schon super freuen :)

Mit Einheimischen ne Stadt zu besichtigen ist natürlich allerbest, man speist beim besten Italiener der Stadt, und der ist JA! Direkt an dem Platz vor der Frauenkirche! Wo gibt's denn sowas?! Gute Restaurants an Touriplätzen! Und es war WIRKLICH lecker! Sehr zu empfehlen. Das ist das Restaurant mit dem singenden Kellner! Wenn man vor der Kirche steht rechts an der Ecke. (Mit bzw unter der Champagner-Bar)

Meine Kamera hat uns natürlich begleitet, jedoch hatte ich Esel nur einen vollen Akku, einen Leeren und kein Ladegerät mit... Zum Glück hat die Freundin auch ne Canon, in die ich meine Karte stopfen durfte und so auch am Sonntag Fotos schießen konnte. Blöd nur dass ihre Kamera viel toller als meine ist und ich sie hinterher wieder abgeben musste... Aber fürs Erste habe ich Ihren Ersatzakku entführt!
Vielleicht schenkt sie mir nächste Woche ja die Kamera dazu. Ich würde ihr auch meine dafür geben! Wirklich!

Aber jetzt zu den Fotos. Seht und genießt und fahrt auch mal dahin!


Tourigasse bei der Frauenkirche. Sah sehr gemütlich aus und auch
diese Restaurants sollen ganz gut sein!
Irgendwas macht Dresden richtig!

Die Elbe! Ja, da fühlt man sich gleich zu Haus!

Die Hofkirche


Eins der Schlösser an der Elbe.
Ich empfehle eine Schiffstour nach Pillnitz und zurück!

Das "Blaue Wunder"

Schloss Pillnitz

Skyline von Dresden



Bei dem besagten Italiener.

Der Platz vor der Frauenkirche bei Sonnenuntergang.


Die Semperoper. Leider etwas unscharf aber bei dieser Größe geht's!


Ich hatte auch das Stativ mit ausgeliehen, da muss man natütlich mit tollen Langzeitbelichtungen spielen!
Hier fährt grad eine Straßenbahn vorbei.
























Die Bastei – super schön, da kann man Fotos ohne Ende schießen!



Wahnsinns Ausblick auf die Elbe




Da krackseln überall Kletterer rum... und ganz viel barfuß!!!


Geheimtipp von den Dresdnern. Nette Gastronomie mit hübschen Biergarten und auch einem
wunderschönen Ausblick über Dresden!







































































Sonntag, 3. August 2014

Kinder wie die Zeit vergeht...

… ich will, ich will, ich WILL mehr bloggen, denn das macht mir ja Spaß, aber ich komme einfach nicht dazu :( Stress soll das ja auch nicht werden, aber z.B. jetzt möchte ich so viele Fotos zeigen, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll... (Dazu muss ich mal kurz sagen, dass ich grad fast anfangen muss zu lachen, weil hier im Garten des nächsten Hauses einige Kinder PERMANENT am Lachen und Kichern sind und das ist sooo ansteckend... Ich grinse die ganze Zeit vor mich hin)

Auch wenn es jetzt nicht chronologisch ist, kommen mal wieder ein paar kreative Arbeiten aus der letzten Zeit:

Eine Geburtstagskarte, die eigentlich ganz anders werden sollte :-D Aber dann habe ich angefangen zu zeichnen und das machte so einen Spaß, dass das Layout umgeplant wurde :) Ich hab grad wieder voll Lust auf solche "Kritzeleien"! Das fühlt sich an wie damals in der Schule, wenn man Langeweile im Unterricht hatte! Und irgendwie sehen solche Schwarz-Weiß Bilder immer toll aus!




























Die neue Flur-Deko vor der Wohnungstür. Ich habe schon so viele Schmetterlings-Kränze gesehen, vor allem auf Pinterest, dass ich unbedingt auch mal einen machen wollte! Das ist er jetzt geworden und ich bin ganz glücklich damit, dass er einen immer begrüßt, wenn man die Treppe hochkommt!




































Im Mai wurde mein Neffe 5 und da er ein unglaublicher Katzen-Fan ist lag die Geburtstagskarte nahe! Die Form habe ich im Silhouette Store gekauft, was immer unheimlich praktisch ist, wenn man nicht so viel Zeit hat oder keine Ideen, denn die Formen kosten nur ca 0,65 €! Anschließend habe ich die ausgeschnittenen Teil noch auf der Schneidematte angemalt und danach zusammengeklebt.



































Unser neues Bild im Wohnzimmer, Acryl auf Leinwand. Schon im Januar angefangen und in Mai dann endlich mal fertiggestellt... Ich wollte noch irgendwas auf die gelbe Fläche bringen, wusste aber noch nicht was. Ein Spruch war mein Favorit, aber welcher... Dieser gefiel mir dann sehr und meinem Mann auch :) Die Schrift habe ich am Bildschirm erstellt, ausgedruckt, hinter das Bild geklebt und durchgepaust. Anschließend mit feinem Pinsel aus- bzw nachgemalt.





























Noch ein Projekt: Aufhübschen von Expedit in der Küche :) Ich liebe diese Porzellan-Türknäufe!!!!
Das Regal gehört natürlich nicht nicht in dem Sinne zur Küche, denn dahinter ist die Heizung, die wie aber eh nie anmachen! Und wenn der Ableser kommt, kann man es einfach rausziehen und er kann seine Arbeit machen!
Es passt echt super dahin!  Und die Lücke dadrüber nutzen wir, man sieht auch perfekt! Das Tablett passt noch genau drunter! Einen praktischen Aspekt haben die Knäufe auch noch: Man stößt sich nicht so leicht die Knie an den vorherigen kleinen Metallknäufen! Rund fängt einfach mehr ab!







































Sooo, ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und die Tage kommen dann Dresden. und Hamburg-Blue Port Fotos! Fühlt Euch gedrückt!

Sonntag, 22. Juni 2014

Auch zu finden auf ... Instagram

Seit ein paar Wochen hat mich eine kleine fiese App gepackt, nach der man leider süchtig wird... :-D Das Frau aber auch immer so ein Mitteilungsbedürfnis hat ;) Mein Mann kann nichts damit anfangen "und was ist an dem Foto jetzt so toll?!" ES IST EINFACH HÜBSCH! Nur so!

Ihr findet mich übrigens unter "anjacreative".

Hier kommen mal ein paar meiner Bilder, die hübschen Beschriftungen mache ich mit der App PHOTOFY, die ist echt super und vielseitig!

Kürzlich gekaufte Knöpfe bei Stoff und Stil.
Kennt Ihr den Laden? Ein Traum sage ich Euch!
Gut, dass ich nicht nähe...


Tolles Café/Konditorei in Winterhude in HH im Hofweg!

Der saß auch bei denen im Schaufenster :)

Sorry, aber wenn wir lecker gekocht haben muss ich das einfach teilen :)
Vielleicht um auch ein bisschen neidisch zu machen, aber auch,
weil ich selber gern Inspirationen zum Kochen zu sammle!

In letzter Zeit bringe ich mal wieder öfters unseren Standmixer zum Einsatz
und zaubere köstliche Drinks! Das bringt natürlich im Sommer am
meisten Spaß mit den vielen frischen Früchten!


Legobaustunde mit meiner Nichte und meinem Neffen :)
Mit Weinchen auf dem Balkon das Gewitter beobachten.
Super gemütlich!

Für meinen Schatz :) Rote-Grütze-Torte mit Griespudding

Die dazugehörige Geburtstagskarte

Maritimes Museum in Hamburg – kann ich nur wärmstens empfehlen!

Noch'n Drink



Samstag, 24. Mai 2014

Let's go to the market, baby!

Wir haben einen wunderschönen Wochenmarkt bei uns um die Ecke, den Goldbekmarkt.
Samstags ist der echt lang, Dienstags und Donnerstags etwas kleiner.
Die Atmosphäre ist einfach ein Traum, es sind wirklich fast nur Lebensmittel und Blumenstände da, nur ein, zwei Klamottenstände und heute z.B. ein Stand mit tollen Olivenholzprodukten.
Was auch dringend dazugehört sind die kleinen Fress-Stände mit Muffins, Waffeln und Co, wo man sich trifft und den Samstag mit einem Kaffeepläuschchen startet, bevor man sich die Taschen mit irre leckerem Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, ... vollkauft.
Jede Woche sauge ich diese schöne Stimmung in mich ein, sofern wir es schaffen hinzugehen :)







Sonntag, 18. Mai 2014

Mauritius – ein Traum im indischen Ozean

Ende März, Anfang April haben wir unsere Hochzeitsreise nachgeholt uns sind für 3 Wochen aus dem Alltag in Hamburg nach Mauritius geflohen. Und ich kann Euch sagen – zumindest aus meiner Sicht – ist diese Insel wirklich zu empfehlen! Alles ist saftig grün und man kann schöne Ausflüge machen.

Auch wettermäßig war es erste Sahne! Wir hatten immer so um und bei 28°C, das Wasser war warm aber bot trotzdem eine leichte Abkühlung und es waren fast immer ein paar Wölkchen am Himmel, die zwischendurch ein wenig Sonnenpause brachten, was auch ganz gut war! 

Da ich ja nicht so der große Schreiberling bin, kommen hier ein paar Eindrücke.
Aber vorher noch die wenigen Skizzen, die ich gemacht habe von Leuten am Strand (natürlich wollte ich eigentlich viiiel mehr machen... )



Diese hübschen Tierchen leben in einem Zoo, leider nicht in der freien Natur.






































Buggy Tour durch einen riesengroßen Wildpark. Sehr zu empfehlen!
























Traumhafte Hotelanlage und hübsche Honeymooner-Begrüßung :)
























Große Pflanzen- und Baumvielfalt im botanischen Garten in "Pamplemousse"
























Hauptstadt Port Louis. Kann man sich aber sparen.
Der Ausblick über die Stadt ist schön, das war's dann aber auch schon.

Katamaran-Ausflug mit Schnorcheln. Wirklich traumhaft!

Am "Heiligen See". Ein Pilgerort für Hindus. Generell findet man alle möglichen Kulturen und Glaubensrichtungen auf Mauritius, aber alle leben friedlich miteinander!







































































Eins der vielen Zuckerrohr-Museen, auf Mauritius wird viel Rum hergestellt.

Wirklich schön und faszinierend. Die 7-farbige Erde, sie kommt nur auf Mauritius vor.